Ist Snus gesünder als Rauchen?

Alle wissen: Rauchen schadet nicht nur einem selbst, sondern auch allen Mitmenschen sowie der Umwelt. Aus diesem Grund wollen immer mehr Raucher weg von den Glimmstängeln; doch der Entzug ist schwierig. Ist Snus gesünder als Zigaretten, bietet sich hier ein perfekter Ersatz. Deshalb wechseln viele Konsumenten vom Zigi-Päckli zum Snus-Dösli, um dem eigenen Körper etwas gutes zu tun, ohne auf den extra Kick zu verzichten. Aber ist Snus gesünder als Rauchen? Es gibt viele Hinweise darauf, dass Snus als rauchfreie Alternative zu Zigaretten gesünder ist. Schauen wir uns das doch einmal genauer an.

In aller Kürze stimmen wir zu: Snus ist nicht risikofrei, aber definitiv gesünder als Rauchen oder altmodischer Kautabak.

Ist Snus gesünder als Rauchen?

Expertenmeinungen: Ist Snus gesünder als Rauchen?

Zur Frage, ob Snus gesünder als Rauchen ist, haben in jüngster Vergangenheit viele Expertinnen und Experten Stellung genommen. Sie sind sich nicht immer komplett einig, doch es scheint einen übergreifenden Konsens zu geben: Snus ist gesünder als Rauchen. Am gesündesten ist es natürlich, gar keine Nikotin- oder Tabakprodukte zu sich zu nehmen, sagt Eric Garrison, der stellvertretende Direktor der Gesundheitsförderung am College of William & Mary. Doch er bestätigt auch, dass du lieber Snus nehmen solltest, als vergleichbare Produkte zu rauchen. 

Eine Option zum Ausstieg

Karl Fagerström, der Erfinder der Nikotinersatztherapie, meint zum Thema, dass es sich bei Snus mehr um eine Ausstiegs- als um eine Einstiegsdroge handelt. Das bedeutet, dass der Grossteil der Konsumenten Snus nutzt, um vom Rauchen wegzukommen. Nicht nur nehmen dank Snus also die Raucherzahlen ab, sondern Snus bringt auch ein geringeres Gesundheitsrisiko mit sich, wie wir in unserer Risikoabwägung aufzeigen. Ist Snus gesünder als Zigaretten? Es hat den Anschein.

Snus als Ausstiegsmöglichkeit

Schweden: Das Land mit dem meisten Snus und den wenigsten Rauchern

Schweden ist nicht nur das Ursprungsland vom Snus, in dem der Konsum schon lange als legal gilt, sondern auch noch ein Vorzeigebeispiel bezüglich abnehmender Raucherzahlen dank den beliebten Beutelchen. Karin Holdhaus, Director of Corporate & Regulatory Affairs von British American Tobacco Österreich, sagt dazu, dass in Schweden viele Raucher zu Snus wechseln, aber Snuser nicht zu Rauchern werden. Ein interessanter Punkt, der vielleicht bestätigt, dass Snus gesünder als Rauchen ist.

Die Zahl der Schwedinnen und Schweden, die in den letzten 20 Jahren von Zigaretten auf Snus umgestiegen sind, wird dabei auf eine unglaubliche halbe Million geschätzt! Zudem verfügt Schweden über die niedrigste Raucherquote in ganz Europa. Nur knapp 14 % aller Männer und etwa 19 % aller Frauen rauchen. Im Rest Europas liegt die Quote bei solzen 30 %. Der European Smokeless Tobacco Council stellte dabei fest, dass Schwedinnen und Schweden zwar die gleiche Menge an Tabak konsumieren wie die Bewohnenden anderer europäischer Länder, doch tabak- und rauchbezogene Gesundheitsprobleme oder gar Todesfälle hier wesentlich weniger auftreten, da sie weniger rauchen.

Schweden: Das Land mit dem meisten Snus und den wenigsten Rauchern

Auf die inneren Werte kommt es an

Ein Grund, warum Snus gesünder ist als Rauchen, betrifft die Inhaltsstoffe. Bei der Herstellung von portioniertem Swedish Style Snus, der vor allem in Europa und auch bei Snus Club vertrieben wird, werden durch Pasteurisieren nämlich Nitrite (chemische Stickstoff- und Sauerstoffverbindungen) und TSNAs (tabakspezifische Nitrosamine) abgetötet. Letztere haben eine hohe Korrelation mit Mundhöhlen- und Lungenkrebs, der oft bei Raucherinnen und Raucher diagnostiziert wird. Dank diesem Erhitzungsverfahren wird beim Snus also die Bildung dieser potenziell krebserregenden Nitrosamine reduziert, die auch in anderen Arten rauchfreier Tabakerzeugnisse in relativ hohen Konzentrationen vorliegen.

Die Frage bleibt: Ist Snus gesünder als Zigaretten? Original Portions enthalten üblicherweise auch Nikotin, das süchtig machen kann. Allerdings wird beim Konsumieren von Snus der Tabak nicht verbrannt, sondern direkt über die Mundschleimhaut aufgenommen. Da keine Verbrennung vorliegt, ist Snus somit bei Weitem nicht so tödlich wie eine Zigarette. Des Weiteren gibt es eine breite Auswahl an tabakfreien Snus, der dir direkt den Kick gibt, ohne deine Zähne zu verfärben oder zu stark nach Tabak zu schmecken.

Ist Snus gesünder als Zigaretten? Triff deine Entscheidung!

Risikoanalyse: Snus vs. Rauchen

Wir lassen Eric Garrison erneut zu Wort kommen, der aussagt: Das Krebsrisiko wird drastisch verringert, wenn man von Zigaretten auf Snus umsteigt. Er betont, dass Snus zwar auch nicht risikofrei ist, doch ohne diese Alternative würden viele Personen einfach weiter rauchen. Wichtig für die Risikoabwägung ist, dass Nikotin in jeglicher Form abhängig macht. Hörst du mit dem Konsum von Nikotin-Produkten auf – egal, in welcher Form – können Entzugserscheinungen auftreten. Snus bietet für Raucherinnen und Raucher aber eindeutig eine gesündere Alternative und reduziert die körperliche Belastung deutlich. Es muss ja nicht gleich das stärkste Snus der Welt sein.

Steigst du von Rauchen auf Snusen um, entlastet du zugleich deine Lungen, ohne auf den Nikotin-Kick verzichten zu müssen. Auf diesen setzen nämlich viele Hockey- und Fussballspielerinnen wie -spieler, um ihre Leistungen noch zu optimieren. Würden sie rauchen, so wäre ihr sportlicher Output wesentlich schlechter. In der Schweiz erfreut sich Snus bei diesen Sportarten deshalb eines grossen Zuwachses. Nicht nur ist Snus gesünder als Rauchen, sondern der Umstieg bietet allgemein noch viele weitere Vorteile, auf die wir im nächsten Abschnitt eingehen.

Risikoanalyse: Snus gesünder als Rauchen?

Ist Snus gesünder als Zigaretten – eindeutige Vorteile!

Ehemalige Raucherinnen und Raucher berichten, dass sich im Alltag einiges verbessert hat, nachdem sie auf Snus umgestiegen sind. Nicht nur inhalieren sie keine Schadstoffe mehr, sondern sie haben auch wieder einen besseren Geschmacks- und Geruchssinn. Zudem bleibt kein Rauchgestank an der Kleidung hängen und ihre Mitmenschen werden durch Passivrauchen auch nicht mehr belastet. All White Portion Snus verhindert zudem das Verfärben der Zähne, das beim Rauchen häufig auftritt. Zusätzlich werden beim Snusen die Fingernägel nicht gelb vom Nikotin. Viele berichten zudem, dass ihr Hautbild sich verbessert hat, seit sie mit dem Rauchen aufgehört haben. So gesehen ist Snus gesünder als Zigaretten.

Lieber Snus als Rauchen

Die Beweislast ist überwältigend: Snus ist gesünder als Rauchen. Auf der Skala befindet sich der Konsum zwar über dem Gebrauch von Nikotinpflastern oder Kaugummis (die aber oft nicht stark genug wirken, um mit dem Rauchen aufzuhören), aber dafür deutlich unter Zigaretten. Das Schadenspotenzial von Snus ist somit klar geringer als bei Zigaretten, ohne dabei andere zu gefährden. Zu den beliebtesten Marken von Snus zählen VELO, Siberia und Odens. Auf Snus Club findest du zudem im gesamten Sortiment Snus in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, wie beispielsweise XR General Slim White mit Zitrus- oder VELO Ruby Berry Slim mit Beerengeschmack. Somit sagen wir:

Be a hero. Stop smoking, start snusing!

Vergiss Zigaretten und Rauchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.