Ist Snus legal in der Schweiz? Darfst du in Deutschland online Snus kaufen oder ist das Bestellen illegal?

Die grosse Frage für viele Neueinsteiger: Ist Snus legal in der Schweiz? Darauf können wir dir eine klare Antwort geben: Ja! Seit Juni 2019 darfst du Snus ganz einfach und legal online bestellen und etwa hier im Club all deine Lieblingsmarken kaufen. Für den Rest von Europa gelten jedoch andere Regeln. Weiterhin bleibt Snus illegal in Deutschland und Österreich, wenngleich auch hier womöglich bald Änderungen an der Gesetzeslage anstehen. Deinen Konsum kann dagegen so schnell niemand einschränken und ein Kurztrip nach Schweden lohnt sich bekanntlich immer.

Dir fehlen ein paar Grundlagen? Oder interessierst du dich fĂĽr die UrsprĂĽnge des Snus in Deutschland, Ă–sterreich und der Schweiz? Dann wirf doch einen Blick in unsere kleine Zusammenfassung!

Warum ist Snus legal in der Schweiz?

Wir als Snus-Liebhaber brauchen keine genaue Abgrenzung unserer Produkte zu anderen Tabakerzeugnissen, um die kleinen Beutelchen in vollem Umfang zu geniessen. Der Gesetzgeber hat diese Freiheiten allerdings weniger. Ist Snus legal in der Schweiz oder Deutschland, das lässt sich bloss klären, wenn eine einheitliche Definition über Inhaltsstoffe und Wirkung vorliegt. In der Vergangenheit galt Snus nämlich nur nicht als illegal, da eine Einstufung als Lutsch- oder Kautabak spezielle Schlupflöcher für den Handel im Internet ausnutzte. Worin hier überhaupt die Unterschiede bestehen, erklärt dir unsere ausführliche Gegenüberstellung. An dieser Stelle führen wir dich jetzt in die Hintergründe ein, wieso du heute bei uns legal Snus online bestellen kannst.

Zur Geschichte des Snus in Europa

Treten wir eine Reise in die graue Vorzeit an und betrachten die Jahre vor 2019! Der Hype nahm richtig Fahrt auf, als mehr und mehr Konsumenten sich von dem Style und den zahlreichen Vorzügen dieser (ausserhalb Skandinaviens) bis dato unbekannten Tabakkügelchen überzeugen liessen. Dennoch galt der Handel mit Snus als illegal in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie dem restlichen Europa. Lediglich Heimatland Schweden konnte bei EU-Eintritt Mitte der 90er einen berechtigen kulturhistorischen Anspruch geltend machen und eine Ausnahme für die traditionelle Tabakindustrie erzielen. Von Malmö bis Stockholm, innerhalb der schwedischen Grenzen ist Snus legal.

Snus illegal in Deutschland, nicht aber in Schweden

Alte Regeln und neues GlĂĽck

In der Schweiz stand dir vor 2019 bloss der Eigenverbrauch frei. Wer also nicht gerade auf Verwandtschaft aus dem hohen Norden vertrauen konnte, dem blieb keine andere Wahl als sich den teils absurden Importbedingungen zu unterwerfen:

  • höchstens 1.200 Gramm pro Bestellung
  • nicht mehr als eine Lieferung alle 60 Tage
  • strikt nur zum persönlichen Konsum
  • unverhältnismässige ZollgebĂĽhren (oft ĂĽber CHF 30)
  • hohe Wartezeiten bis zur offiziellen Abnahme

Ist Snus damit legal in der Schweiz? Zur damaligen Zeit auf dem Papier schon. Aber um in den Besitz einer Dose klassisches Ettan zu kommen oder eines der stärksten Snus der Welt zu probieren, musstest du früher all diese gesonderten Vorschriften beachten.

Das ist zum Glück heute nicht länger der Fall. Die Rufe nach einer Anpassung der Gesetzesgrundlage wurden so laut, dass das Bundesgericht schliesslich einschritt und in der Schweiz Snus für legal erklärte.

Keine Zigaretten, dafĂĽr legal Snus online bestellen

Snus: Illegal in Deutschland, doch in der Schweiz zugelassen?!

Zunächst empfiehlt sich ein kurzer Überblick der gesetzlichen Hintergründe, um die Haltung verschiedener europäischer Länder hinsichtlich der Legalität von Snus zu verstehen. Grundlage aller Entscheidungen über die Produktion, Etikettierung sowie den Verkauf von Tabakerzeugnissen in der EU stellt die 1992 veröffentlichte Richtlinie 92/41/EWG dar, in welcher erstmals einheitliche Massnahmen festgelegt wurden. Trotz vieler Anpassungen und Erkenntnisse im Laufe der Jahre hat sich am Kern des Problems wenig geändert. Noch immer ist Snus illegal in Deutschland sowie fast jedem anderen Mitgliedsstaat, obwohl die Beutelchen etwa im Vergleich zu üblichen Zigaretten auf jeder Skala gut abschneiden. Wieso also hält der Rat an seinem Urteil fest?

Bei der Entstehung der Richtlinie fand auch eine gross angelegte Studie der renommierten Weltgesundheitsorganisation WHO Berücksichtigung. Untersuchungen belegten eindrucksvoll, dass mit dem Konsum von Oraltabak durchaus ein erhöhtes Krebsrisiko einhergeht. Stimmt das? Und weshalb nun ist Snus legal in der Schweiz und in Schweden, wo doch die Beweislage auf den ersten Blick eindeutig war?

Dabei spielt die Beschaffenheit von Lutschtabak in den USA eine entscheidende Rolle. Denn dort ist Snus legal. Du konntest traditionell vor allem losen Snus kaufen, von den Amerikanern als „Snuff“ bezeichnet, dessen Inhaltsstoffe vom schwedischen Original abweichen. In Europa enthalten die Tabakkügelchen nämlich keine Spur der ungesunden Nitrosaminen, die hauptsächlich für die initiale Einstufung seitens der WHO verantwortlich waren.

Moderne Analysen des in der Schweiz legalen und von uns angebotenen Snus konnten diese Ergebnisse längst widerlegen. In Schweden untersteht die Herstellung von Tabak ohnehin den strengen Kontrollen der heimischen Lebensmittelbehörde, die den Auflagen der EU Folge leisten muss. Vor Kurzem kam sogar das US-amerikanische FDA zu dem Schluss, dass ein Wechsel von Rauchprodukten zu Snus besser für die Gesundheit sei. Wir können dem nur zustimmen!

Du willst selbst das Snus probieren, das sogar den amerikanischen Staat umstimmen konnte? Gerne. Die Marke General findest du bei uns zum Bestpreis.

Deshalb ist Snus legal in der Schweiz!

Bereits seit einigen Jahren fanden einschlägige Experten demnach keinerlei Gründe mehr dafür, wieso Snus illegal ist, egal ob in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Insbesondere da Produkte wie E-Zigaretten oder Vaporizer in vielen europäischen Ländern deutlich weniger Hürden überwinden mussten. Ein Blick auf das Heimatland der grössten Snushersteller unterstreicht diesen Punkt. Zwischen Schweden und ähnlich entwickelten Staaten besteht ein klarer Unterschied hinsichtlich verschiedener durch regelmässiges Rauchen ausgelöster Erkrankungen wie beispielsweise Lungenkrebs. Ist Snus legal, fallen diese Raten in der gesamten Bevölkerung niedriger aus.

Dennoch mussten Verbraucher in der Schweiz auf einen konkreten Auslöser warten, bis der Wandel endlich auch die langsamen Mühlen der Justiz erfasste. Die Grauzone zwischen dem erlaubten Lutschtabak und dem vor wenigen Jahren noch illegalen Snus bot den Behörden wie Anbietern einiges an Spielraum, der für beide Seiten zu einem Problem werden konnte. In 2016 versuchte nun ein Händler aus der Ostschweiz rund 250 Kilogramm des beliebten Odens Extreme White direkt aus Schweden zu importieren. Der Zoll beschlagnahmte die Ware mit Verweis darauf, dass Snus illegal ist. Das benachteiligte Unternehmen erhob Einsprache und brachte den Fall schliesslich vor das Bundesgericht – mit Erfolg!

Die Zukunft steht vor der TĂĽr

Also ist Snus legal in der Schweiz? Ja, denn im Zuge der Urteilsfindung wurden die neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse berücksichtigt. Im Vergleich mit handelsüblichen Rauchprodukten schnitt Oraltabak so gut ab, dass ein weiteres Verbot jeglicher Grundlage entbehrt. Der finale Rechtsspruch erfolgte dann im Mai 2019 und keine zwei Wochen später war der Verkauf offiziell gestattet.

Das revidierte Tabakproduktegesetz von Oktober 2021 befindet sich derzeit noch in Bearbeitung und soll Anfang 2024 Inkrafttreten. Letztendlich ist Snus legal in der Schweiz und in allen Varianten zu kaufen. Du kannst jetzt sofort bei uns deine liebste White Portion online bestellen! Selbst wenn Snus noch illegal in Deutschland und Österreich ist, sind wir zuversichtlich, dass die EU hier zeitnah eine angemessene Lösung präsentiert. Internationale Mitglieder des Snus Club können es kaum erwarten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.